Archiv für den Autor: Stephan Schmallenbach

Erntedankfest Friesenhagen e.V. mit neuem 1. Vorsitzenden

Am 27.08.2021 fand in der Mehrzweckhalle in Friesenhagen die Jahreshauptversammlung des Erntedankfest Friesenhagen e.V. statt. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Jahreshauptversammlung im letzten Jahr ausgefallen und so standen an diesem Tage umfangreiche Vorstandsergänzungswahlen nach $7 der Satzung an.

Zuvor verlas die Schriftführerin Jutta Hermann die Geschäftsberichte der Jahre 2019 und 2020. Im Anschluss präsentierte der kommissarische Kassenwart Michael Solbach die Kassenberichte für die besagten Jahre. Für das Jahr 2019 konnte man auf ein sehr erfolgreiches und besucherstarkes Erntedankfest zurückblicken. 2020 musste das Erntedankfest leider aus bekannten Gründen abgesagt werden.

Nach dem die Kassenprüfer Daniel Maag und Benedikt Linke eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten, erfolgte die Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung.

Umfangreich fielen in diesem Jahr die Vorstandswahlen aus. Angelika Quast, die bereits seit 2015 1. Vorsitzende des Vereins ist, hatte im Vorfeld angekündigt, dass Sie nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung steht. Nach über 20 Jahren aktiver Vereinsarbeit im Vorstand und im früheren Erntedankfest-Ausschuss möchte sie künftig etwas kürzertreten. Auch Jutta Hermann, die seit 2015 Schriftführerin des Vereins ist, stand nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Für das Amt des 1. Vorsitzenden schlug die Versammlung den bisherigen 2. Vorsitzenden Sebastian Schmallenbach vor, der einstimmig (bei einer Enthaltung) gewählt wurde. Das Amt der Schriftführerin bleibt auch künftig in Frauenhand und wird ab sofort von Victoria Schmidt übernommen. Der bisherige Beisitzer Pascal Esch, wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Danach wurde der bisher kommissarisch tätige Kassenwart Michael Solbach von der Versammlung gewählt. Pressewart Stephan Schmallenbach wurde für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Auch Fabian Sötzen, der bisher kommissarisch als 2. Beisitzer tätig war, wurde in sein Amt gewählt. Den Vorstand komplettieren wird künftig Kai Schwarz, der von der Versammlung zum 1. Beisitzer gewählt wurde.

Im Anschluss an die umfangreichen Vorstandswahlen, bedankte sich der neue 1. Vorsitzende Sebastian Schmallenbach für das Vertrauen und richtete dankende Worte an die langjährigen Vorstandsmitglieder Angelika Quast und Jutta Hermann.

Der neu besetzte Vorstand hofft nun sehr, dass er sich schnellstmöglich wieder um seine Kernaufgabe kümmern darf: Die Organisation und Ausrichtung des Erntedankfestes in Friesenhagen.

der Vorstand
Der neue Vorstand (von links nach rechts): Ortsbürgermeister Norbert Klaes, 2. Vorsitzender Pascal Esch, 1. Vorsitzender Sebastian Schmallenbach, Kassenwart Michael Solbach, Pressewart Stephan Schmallenbach, 2. Beisitzer Fabian Sötzen, Schriftführerin Victoria Schmidt, es fehlt: 1. Beisitzer Kai Schwarz

Absage Erntedankfest 2021

Was viele schon vermutet haben, ist jetzt traurige Gewissheit. Wir müssen das diesjährige Erntedankfest leider absagen. Ein Erntedankfest, wie wir es in Friesenhagen kennen und lieben, ist leider auch in diesem Jahr nicht realisierbar.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Die Inzidenzen der letzten Wochen weckten in uns die Hoffnung, dass mit Veröffentlichung der 24. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz eine eingeschränkte Durchführung des Festes möglich sein könnte. Die Verordnung sieht aber immer noch vor, dass bei Großveranstaltungen u.a. das Abstandsgebot gewahrt werden muss. Vieles wofür das Erntedankfest in Friesenhagen steht, sei es die Interaktion zwischen Umzugsteilnehmern und Publikum, das Reichen von Speisen oder die Feierlichkeiten in einem mehrheitlich unbestuhlten Festzelt, stehen im Widerspruch zu Regelungen aus dieser Verordnung. Hinzu kommen weitere Hürden, wie die Erstellung und die Umsetzung eines umfangreichen Hygienekonzeptes, dessen Anforderungen für September heute noch gar nicht bekannt sind.

Die vom Land vorgestellte Möglichkeit zur Durchführung von Großveranstaltungen mit bis zu 5000 Teilnehmern, bezieht sich aktuell leider nur auf Events in Stadien oder anderen Örtlichkeiten mit festen Sitz- oder Tribünenplätzen. Alternativ sind Veranstaltungen dieser Größenordnung nur auf abgrenzbaren Veranstaltungsorten möglich. Der Erntedankfestumzug durchläuft jedoch bekanntlich einen öffentlich zugänglichen Raum.

Wir bedauern es sehr, das zweite Erntedankfest in Folge absagen zu müssen. Der späte Zeitpunkt der Absage zeigt, dass wir bis zuletzt gehofft und alle Möglichkeiten geprüft haben.

Was bleibt ist der Blick nach vorne und die Hoffnung im Jahre 2022 wieder wie gewohnt das Erntedankfest in Friesenhagen feiern zu können.

– der Vorstand –
Erntedankfest Friesenhagen e.V.

Absage Erntedankfest 2020

Das jährliche Erntedankfest ist der Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben unseres Dorfes. Im Normalfall genießen wir alle das gesellige Treiben im Dorf, die gute Musik im Festzelt, das leckere Essen auf dem Festplatz und die Menschentrauben in den Straßen während des Festzuges.

Wir, der Vorstand des Erntedankfest Friesenhagen e.V., denken dabei auch immer an die Sicherheit aller Beteiligten. Diese können wir in diesem Jahr durch das Corona-Virus leider nicht gewährleisten. Darum bleibt uns leider keine andere Möglichkeit, als das Erntedankfest 2020 abzusagen.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen mit dieser Absage unseren Beitrag zum solidarischen Miteinander mit den älteren Mitbürgern und den besonders gefährdeten Menschen sowie zur generellen Eindämmung der Pandemie leisten.

Das aktuelle Verbot von Großveranstaltungen gilt vorerst bis zum 31.08.2020. Offen ist, ob dieses Verbot über den 31. August hinaus verlängert wird. Klar ist jedoch bereits heute, dass eine reguläre Durchführung des Erntedankfestes, wie wir es kennen und lieben, unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, mit tausenden Gästen am Straßenrand oder auf dem Festgelände, nicht möglich sein wird.

Wir bitten um Verständnis für diese schwerwiegende Entscheidung, die uns wahrlich nicht leichtgefallen ist. Bleiben Sie gesund, achten Sie auf Ihre Mitmenschen und freuen Sie sich mit uns auf das Erntedankfest 2021!

– der Vorstand –
Erntedankfest Friesenhagen e.V.

Absage der Jahreshauptversammlung

Corona hat leider auch den Kreis Altenkirchen erreicht. Panik und Hysterie sind in diesen Zeiten sicherlich keine guten Ratgeber, jedoch möchte der Vorstand seine Mitglieder dennoch keinen unnötigen Risiken aussetzen. Aus diesem Grund hat sich der Vorstand entschlossen, die für den 27.03.2020 angesetzte Jahreshauptversammlung im Gasthof Solbach-Spitz abzusagen bzw. auf noch unbestimmte Zeit zu verschieben. Ein neuer Termin ist selbstverständlich noch in diesem Jahr vorgesehen und wird auf dem satzungsgemäßen Weg bekannt gegeben.

Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Erntedankfest Friesenhagen e.V. am 27.03.2020 um 20.00 Uhr im Gasthof Solbach-Spitz ein.

Tagesordnung

TOP 1: Eröffnung und Begrüßung
TOP 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit
TOP 3: Wahl von 2 Wahlhelfern
TOP 4: Geschäftsbericht 2019
TOP 5: Kassenbericht 2019
TOP 6: Bericht der Kassenprüfer
TOP 7: Aussprache
TOP 8: Entlastung des Vorstandes
TOP 9: Wahl eines Versammlungsleiters
TOP 10: Vorstandsergänzungswahlen nach §7 der Satzung

  • 1.Vorsitzende/r
  • Kassenwart/in (für ein Jahr)
  • Schriftführer/in
  • Pressewart/in
  • 1. Beisitzer/in

TOP 11: Ergänzungswahl der Kassenprüfer/innen nach §10 der Satzung
TOP 12: Verschiedenes


Über Anträge zur Jahreshauptversammlung wird nach §8 der Satzung zu Beginn der Sitzung mit einer 2/3 Mehrheit entschieden.


Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig (§8 der Satzung).

gez. Jutta Hermann
(Schriftführerin)

Erntedankfestzug 2019

Vielen Dank für einen wundervollen 52. Erntedankfestzug.
Die Sonne und die Gesichter der Zugteilnehmer und zahlreichen Besucher strahlten um die Wette. Ideenreichtum, handwerkliches Geschick und Detailverliebtheit bei allen beteiligten Zugteilnehmern sorgten wieder mal dafür, dass wir einen einzigartigen Festzug bewundern durften!
Danke, danke, danke!

Toller Zug bei miesem Wetter

Über das Wetter des diesjährigen Festzuges brauchen wir nicht mehr viel erzählen. Darüber wurden genug Worte verloren. Was man aber nicht oft genug erwähnen kann, ist die Tatsache, dass sich die Zugteilnehmer mal wieder von ihrer besten Seite präsentierten. Keiner ließ sich von dem Wetter abschrecken. Alle waren mit der größten Freude und dem gewohnten Herzblut unterwegs. Dass die meisten Teilnehmer nass bis auf die Knochen waren, spiegelte sich jedenfalls nicht in der Laune und in den Gesichtsausdrücken der Teilnehmer wieder. Es war eine ganz besondere Stimmung zu spüren. Das Motto schien zu lauten „Jetzt erst recht“.

Verständlicherweise fanden sich aufgrund des Starkregens deutlich weniger Besucher am Straßenrand ein als üblich. Den Besuchern, die trotz der widrigen Umstände am Straßenrand ausharrten und den Zugteilnehmern die Treue und viel Applaus schenkten, gebührt ebenfalls unser größter Respekt. Trotz Dauerregen waren auch sie begeistert von dem, was die Zugteilnehmer zeigten. Obwohl fast jeder Besucher einen Regenschirm in der Hand hielt, brandete immer wieder Applaus für die einzelnen Gruppen auf.

Auch der Feuerwehr, dem Roten Kreuz, den Zugbegleitern und den vielen vielen weiteren Helfern gilt in diesem Jahr ein besonderer Dank. Sie alle haben ebenfalls dem Regen getrotzt.

Vielen Dank auch an Thomas Schmidt für die tolle Festzugkommentierung.

Zweifelsohne war es für uns alle ein besonderer Festzug. Auf den Regen hätten wir wohl alle gerne verzichtet, auf diese besondere Stimmung unter den Beteiligten jedoch nicht.
Die Sonne strahlte dieses Jahr zwar nicht, dafür aber die Gesichter der Zugteilnehmer und Besucher.

Wir sind stolz auf alle Beteiligten! Ob Zugteilnehmer, Besucher, Helfer, Gönner oder Unterstützer, ohne euch gäbe es diese besonderen Momente nicht.

VIELEN DANK euch allen!

Foto: Hermann-Josef Schuh

Line-Up 2018

Auch in diesem Jahr feiern wir den Erntdankfest-Samstag wieder mit zwei hochkarätigen Live-Bands.

„subwork“ kennen die Besucher des Erntedankfestes bereits aus dem vergangenen Jahr. Auch in diesem Jahr werden sie die Party im Festzelt eröffnen.

Im Anschluss feiern dann „UnArt“ ihre Erntedankfestpremiere.

Ein stimmungsvoller Abend mit bester Live-Musik ist somit auch 2018 garantiert.

 

 

 

Für weitere Informationen einfach auf das jeweilige Logo klicken.